Boris Herrmann am Start

Boris Herrmann wird im November dieses Jahres an der Route du Rhum-Destination Guadeloupe und somit an seiner ersten Einhandregatta seit der Vendee Globe 2020/21 teilnehmen.

Die Liste der Teilnehmer der Transatlantik-Einhand-Segelregatta Route du Rhum – Destination Guadeloupe wurde heute bekannt gegeben. Boris Herrmann wird am 6. November 2022 mit der neugebauten „Malizia – Seaexplorer“ am Start sein. Damit wird der deutsche Skipper fast zwei Jahre nach seinem Vendee Globe Debüt einen Schritt weiter auf dem Weg zur Vendee Globe 2024/25 Qualifikation sein. Die Route der alle vier Jahre ausgetragenen Hochseeregatta ist 6 560 Kilometer lang und führt von Saint-Malo im Norden Frankreichs nach Pointe-à-Pitre im französischen Überseegebiet Guadeloupe. Insgesamt werden es 138 Frauen und Männer sein, Professionelle sowie Amateure, die in mehreren Klassen – darunter auch IMOCA – teilnehmen werden.  Boris Herrmann, der mit seinem Team Malizia die „A Race We Must Win“ Kampagne führt, wird an Bord seiner IMOCA weiterhin mit seinem Minilabor wertvolle Daten über die Ozeane sammeln und an Meeresforscher übertragen.

Das Team Malizia wird von seinen Partnern Yacht Club de Monaco, EFG International, Zürich Gruppe Deutschland, Kuehne+Nagel, MSC Mediterranean Shipping Company, Hapag-Lloyd und Schütz begleitet.

Weitere interessante Artikel aus diesem Bereich