Neue Pointer 30

Während der INTERBOOT in Friedrichshafen hat Jacjhtwerf Heeg mit der Pointer 30 eine neue Neunmeteryacht vorgestellt, die trotz kompakter Maße ein Maximum an Komfort und Segelperformance bieten soll.

Contest Yachts wird mit Torqeedo vollelektrisch

Die Einführung der brandneuen Contest 50CS und Contest 49CS signalisiert den Aufbruch von Contest Yachts zum optionalen vollelektrischen Antrieb.

Immer etwas Besonderes…

Multicats International wird im September zusammen mit den Teams von HH und Multihull Network im Hafen von Port Pantiero am Festival von Cannes teilnehmen.

Blauwasserträume auf der Interboot

Die Sehnsucht nach Segelabenteuern fernab der Küste weckt und stillt die 61. Interboot in Friedrichshafen vom 17. bis zum 25. September gleichermaßen.

Hallberg-Rassys neues Flaggschiff

Die Hallberg-Rassy 69 ist die größte Yacht, die jemals von Hallberg-Rassy gebaut wurde. Die Neukonstruktion ist für das „Knopfdrucksegeln“ konzipiert und soll so auch von einer Familiencrew gehandhabt werden können, weiterhin gibt es auf Wunsch Platz für Deckshand oder Skipper.

Weltpremiere in Neustadt

Oyster Yachts präsentiert die Baunummer 1 der neuen Oyster 495 beim Hamburg Ancora Yachtfestival in Neustadt/Holstein.

Überarbeitetes Dehler-Flaggschiff

Nach der Dehler 38 SQ hat die deutsche Marke mit der Dehler 46 SQ auch ihr Flaggschiff modernisiert.

Hallberg-Rassy mit EcoDeck

Hallberg-Rassy bietet mit EcoDeck eine Alternative zum traditionellen Teakdeck. EcoDeck ist ein starker, flexibler, lösungsmittelfreier und UV-beständiger Decksbelag auf Polyurethanharzbasis, aus dem sich auch Fußrelings und ähnliche Applikationen fertigen lassen.

Neue First 44

Beneteau erneuert seine First-Range nach der 53 und 36 nun auch im 44-Fuß-Format. Die Linien und Konstruktion stammen von Roberto Biscontini, das Styling hat Lorenzo Argento entwickelt, die neue verfolgt so eine ähnliche Designsprache wie die First 53.

Open Days KM Yachtbuilders

Am Freitag, den 22. April 2022 und Samstag, den 23. April 2022 sind Seglerinnen und Segler herzlich eingeladen, die Aluminium-Yachten und die KM Yachtbuilders-Werft zu besichtigen. Der Eintritt ist frei und Parkplätze sind auf dem Werftgelände ausreichend vorhanden. Das Setup wird etwas anders als gewohnt, denn es werden keine Lieferanten anwesend sein.