Die HAMBURG BOAT SHOW by awn inwater

„Wenn wir den Nachwuchs ins Boot holen wollen, dann müssen wir die Menschen aufs Wasser bringen.“, sagt Christoph Steinkuhl, Geschäftsführer von awn. „Nur so lässt sich das Feeling für den Wassersport transportieren!“

Vom 24. bis zum 26. Juni 2022 fand im Schulauer Hafen in Wedel erstmals die HAMBURG BOAT SHOW by awn inwater, statt. Um möglichst vielen Interessierten eine Bootstour zu ermöglichen, beschränkte sich awn auf kleine Motorboote für die Spritztouren auf der Elbe. Und das Angebot wurde nur zu gerne genutzt: Ohne Pause legten die Boote an und ab, um Groß wie Klein, das Erlebnis Wassersport nahezubringen.

„Wie wäre es, fragt Marco Tristram, Marketingleiter von awn und selbst begeisterter Wassersportler, „habt Ihr Lust auf einen kleinen Törn?“ Darum lassen meine Schwester Birthe und ich uns nicht zweimal bitten, an so einem herrlichen Sommertag.

Wir steigen ein und Marco fährt mit uns ein Stück auf die Elbe hinaus. Sofort sind wir in einer anderen Welt. Wir kriegen noch den letzten Schwall eines vollbepackten Containerriesens ab, der Richtung Nordsee zieht. Marco manövriert das Boot geschickt durch die Wellen und schippert uns bis zur Elbinsel Hanskalbsand.

Sind wir noch in Hamburg oder schon in der Karibik, frage ich mich? Strahlend blauer Himmel, goldenes Licht und vor uns ein feiner weißer Sandstrand, der nur per Boot erreichbar ist.

Wir fahren wieder zurück und der warme Wind weht mir um die Nase. Ich war tausendmal auf dem Wasser, aber selbst diese kleine Spritztour ist ein besonderes Erlebnis. Das ist eben Wassersport: Immer wieder anders, immer wieder neu, und immer wieder schön.

Christoph Steinkuhl hat recht. Um den Nachwuchs in Boot zu holen, müssen wir möglichst viele Menschen aufs Wasser bringen, und dazu leistet die awn inwater einen hervorragenden Beitrag.

Imke Feddersen

Weitere interessante Artikel aus diesem Bereich