Dimension-Polyant spendiert sich einen neuen Look

Den 55. Firmengeburtstag nimmt das in Kempen beheimatete Unternehmen Dimension-Polyant zum Anlass, ein neues Logo einzuführen und neue Märkte ins Visier zu nehmen. Künftig soll auch außerhalb des Segelsports, auf dem Gebiet der technischen Textilien, Flagge gezeigt werden. Vor drei Jahren begann der 1966 am Niederrhein gegründete Segeltuch-Hersteller seinen Außenauftritt zu erneuern und orientierte sich dabei zunächst an seinen Wurzeln im Segelsport. In der dazugehörigen Werbekampagne wurde vor allem die Innovations- und Marktführerschaft bei Segeltuchen betont.

Diplom Ingenieur und Geschäftsführer Uwe Stein erklärt: „Ein Segeltuch ist ein hochkomplexes technisches Gewebe, welches sich auch für Anwendungen außerhalb des Segelsports einsetzen lässt. Unsere langjährige Forschung und die Entwicklung der besten und langlebigsten Segeltuche haben dazu geführt, dass wir einerseits sehr individuell auf Kundenbedürfnisse eingehen können und quasi maßgeschneiderte Lösungen mit den Kunden entwickeln. Auf der anderen Seite können wir unsere High-Tech-Segeltuche für den Einsatz in anderen Branchen anbieten, wie zum Beispiel im Outdoor-Markt oder auch im medizinischen Bereich.“ Um auch in diesen Märkten zu wachsen, wird zu Ende April 2021 neben dem neuen Logo auch eine neue Markenarchitektur eingeführt. Das neue Unternehmenslogo soll die Vielschichtigkeit der Produkte zeigen und verweist abstrakt auf die Herkunft im Segelsport. Die Unternehmensfarben Blau und Grün werden beibehalten und stehen für die beiden Unternehmensbereiche „Sailing“ und „Technical“ genauso wie für saubere Produkte und Verantwortung gegenüber der Umwelt. Auf der Webseite gibt es einen übergeordneten Unternehmensbereich, der sich auf der zweiten Ebene in Segeltuche und Technical Fabrics aufteilt. „Diese Aufteilung spiegelt unser neues Selbstverständnis als Anbieter von innovativen Lösungen wieder“, so Stein.

www.dimension-polyant.com

Weitere interessante Artikel