Helgahard Cup

In den letzten beiden Jahren fand der Helgahard Cup, der seit 2020 auch inklusiv auf SV 14 ausgetragen wird, Corona-bedingt in kleinerem Rahmen statt, nun sollen vom 02. bis 04. September 2022 beim vierten Helgahard Cup wieder eine Vielzahl von motivierten Mixed -Teams auf der Außenalster starten. Gesegelt wird wie beim Helga Cup im bewährten Kurzformat „Jeder gegen jeden“ auf gestellten Laser Bahias, einer modernen und einfach zu segelnden Jolle für zwei Personen mit Rollfock und Groß, sowie auf S/V 14 auf der Inklusionsbahn. Das Teilnehmerfeld wird sich aus mutigen Paaren, motivierten Freunden, Kindern und deren Eltern sowie guten Bekannten vielseitig und bunt zusammensetzen. Die Teilnahmequalifikation ist simpel: Zwei Segler, zwei Geschlechter.

Am 15. Februar öffnete die Meldeplattform und es dauerte nicht lang, da kamen auch schon die ersten Zusagen und Anmeldungen: Carolin Hentschel, einstige Europavizemeisterin im 470er wird dabei sein, ebenso NRV Clubmanager Klaus Lahme, Michi Ilgenstein, Harry Müller und Lysander Winter aus dem NRV Youth Team. Auch Windsurfprofi und Viertplatzierte beim Helgahard Cup 2019, Moana Delle, lässt sich das Spektakel nicht entgehen. Weiterhin wird Jens Kroker, mehrmaliger Paralympics-Sieger und Weltmeister im Drei-Mann-Kielboot und Sonar, wieder mit seiner Frau Sabine Kroker-Hohmann an den Start gehen.

Da die Plätze begrenzt sind sollten Interessierte mit einer Meldung nicht zu lange zögern , über Manage2Sail funktioniert dies schnell und problemlos online, dort gibt es auch alle weiteren Informationen zur Regatta und den Teilnahmebedingungen. Ansonsten können gerne alle zusätzlichen Fragen an helgahard@nrv.de gerichtet werden.

Hier geht es direkt zur Meldeplattform Manage2Sail.

Weitere interessante Artikel aus diesem Bereich