Neues Register für Kap Horniers

Die Internationale Vereinigung der Kap Horniers gibt neues Register für „Full-Crew“- Weltumseglungen bekannt.

Dieses Register ergänzt nun die Registrierung von Einhand-Weltumseglungen, die 2020 veröffentlicht wurde. Die neue „Roll of honour“ erfasst aktuell 1.848 einzelne Runden um den Erdball während vergangener Whitbread/Volvo Round the World Rennen, dem 1975/6 Financial Times Clipper Race, der British Steel/BT Global Challenge, der Trophee Jules Verne sowie The Race, Oryx Quest, Barcelona und Portimão.

Beide Register haben volle Suchfunktionen, die es Nutzern ermöglichen, die Datenbanken nach Namen, einzelnen Yachten, Nationalitäten, einzelnen Events und Zeitpunkten zu durchsuchen.

Großbritannien führt die Full-Crew-Liste mit 715 Weltumsegelungen an, gefolgt von Frankreich (232), Neuseeland (200), den Niederlanden und den USA (75), der Schweiz mit 71, Australien und Spanien (51), Finnland (47), Italien (41 ) und Schweden (40).

Innerhalb der Solo-Listen sind 180 solo nonstop über die drei großen Kaps rund um den Globus gesegelt, und 150 weitere haben dasselbe mit Zwischenstopps getan. Frankreich führt die Nationalitätenliste mit 90 Nonstop-Umrundungen und 27 mit Stopps an, es folgen Großbritannien (28 Non-Stop und 24 mit Stopps) und die USA (6 Non-Stop und 27 mit Stopps).

Ashley Manton, Vorsitzender des IACH, der während des Whitbread-Rennens 1977/78 auf der britischen Yacht Adventure antrat: „Die International Association of Cape Hoorners begrüßt das anhaltende Interesse am Segeln um die Welt, insbesondere unter Amateurseglern, die von den Möglichkeiten, die sich aus Veranstaltungen wie dem Golden Globe Race 2022, der Global Solo Challenge und dem Ocean Globe Race für Yachten mit vollständiger Besatzung ab 2023 ergeben, profitieren.  Diese Teilnehmer und ihre professionellen Kollegen stellen sich der Herausforderung des Ocean Race 2022 und zukünftiger Rekordversuche und diejenigen, die sich dafür entscheiden, über Kap Hoorn um den Globus zu segeln, sind zum Lebenselixier unserer Vereinigung geworden Daher ist es nur richtig, dass wir diese Errungenschaften mit Solo- und Full-Crew-Registern ehren.“

Der aktuelle Rekord für die schnellste Weltumsegelung mit voller Crew wird von Francis Joyon und seiner französischen Besatzung mit einer Zeit von 40 Tagen 23h 30′ 30″ gehalten, er wurde 2017 an Bord ihres 30,5 m langen Trimarans IDEC Sport aufgestellt.

Die schnellste Solo-Nonstop-Umrundung wurde 2017 vom Franzosen François Gabart mit einer Zeit von 42 Tagen 16h 40′ 3″ mit dem 30-Meter-Trimaran Ultim MACIF durchgeführt.

www.capehorners.org

Weitere interessante Artikel aus diesem Bereich