Seriensieger

„Black Marlin“, der Trimaran, der das letzte Silverrudder-Event gewann und eine neue Rekordmarke setzte, entsteht nun auch in Serie. Die 33 Fuß lange Konstruktion wird aus Carbon-Sandwich im Infusionsverfahren gebaut, verfügt über einklappbare Schwimmer (Amas) und wiegt segelfertig lediglich 1.460 Kilogramm. Ein kraftvolles Zugfahrzeug vorausgesetzt, ist der Tri durch seine Konzeption auch gut für den Trailertransport geeignet, zusammen mit dem Trailer ist eine Anhängelast von etwa 2.100 Kilogramm zu erwarten. Die Marlin 33 wird sowohl als Race- wie auch als Cruise-Ausführung erhältlich sein, die sich in erster Linie durch ein höheres Rigg bei erstgenannter unterscheiden.

Erste Möglichkeiten zum Probesegeln sind im Frühjahr 2021 geplant.

Konstruktiv sind die Amas mit reichlich Volumen ausgestattet, um das Segeln allein auf dem Leeschwimmer zu ermöglichen, auch ein Unterschneiden soll so effektiv verhindert werden können. Für das Segeln in seichten Gewässern sowie als Kollisionsschutz sind Schwerter und Ruderblätter mit einer Kick-Up-Funktion ausgestattet. Als Flautenschieber und für Hafenmanöver fungiert ein Elektromotor, der wie auch die übrige Bordelektrik von einem 450W-Solarpanel auf dem Aufbau gespeist wird.

Die Stehhöhe im Salon wird mit 1,95m angegeben, insgesamt gibt es sechs Schlafplätze sowie eine voll ausgestattete Pantry an Bord. Zwei Kinderkojen wurden in den Schwimmern untergebracht.

Spezifikationen

Länge ü.A.: 10.0 m / 33ft
Länge Mittelrumpf: 9.60 m
Länge eingeklappt: 11.50 m
Breite: 7,80m
Breite eingeklappt: 3.55 m
Breite Hauptrumpf: 2.54 m
Tiefgang: 2.10 m
Tiefgang ohne Schwert: 0.40 m
Masthöhe über Wasser: 16.50 m (Race) 15m (Cruise)
Gewicht segelfertig: 1460 kg
CE-Kategorie A/B

Racing Rigg:
Großsegel: 46 m²
Fock: 20 m²
Code 0: 39 m²
Gennaker: 85 m²

Cruising Rigg:
Großsegel: 42 m²
Fock: 18 m²
Code 0: 35 m²
Gennaker: 77 m²

www.marlintrimarans.com

Weitere interessante Artikel