Start der Route du Rhum verschoben

Das Rennen soll nun für die Flotte von 138 Booten  am Mittwoch, den 9. November um 14:15 Uhr, beginnen.

Zu diesem Zeitpunkt sollte das Wetter leichter zu handhaben sein, da es einen 15-Knoten-Westwind geben wird“, erklärte Race Director Francis Le Goff während einer Pressekonferenz am Montagmorgen. „Die Situation wird günstig sein und es den Booten ermöglichen, den Ärmelkanal zu verlassen. Die Prognosen erscheinen mit einer Wahrscheinlichkeit von über 90 % sehr zuverlässig. Der Start des Rennens sollte viel ungefährlicher sein, als wenn der Start am Sonntag stattgefunden hätte.“

Der deutsche Skipper Boris Herrmann an Bord der Malizia – Seaexplorer und die 137 anderen Skipper nehmen am Tag vor dem Start an einem Wetterbriefing teil. Die 38 IMOCAs werden am Dienstagnachmittag die Docks in Saint-Malo verlassen und eine Nacht in der Bucht in der Nähe von Dinard verbringen, bevor sie am Mittwoch zur Startlinie aufbrechen.

Team Malizia wird von seinen Hauptpartnern Kühne+Nagel, MSC Mediterranean Shipping Company, Hapag-Lloyd, Schütz, Yacht Club de Monaco, EFG International und Zurich Group Deutschland begleitet, die alle die Mission des Teams  „A Race We Must Win – Climate Action Now“ unterstützen.

 

Weitere interessante Artikel aus diesem Bereich

PALSTEK Rum